Zum Inhalt springen

Bitcoin-Wochenausblick Ist der Kampf um die 40.000 US-Dollar verloren?

Die Schwäche an den globalen Finanzmärkten wirkt sich seit Wochenbeginn zunehmend auf die Kursentwicklung der Krypto-Leitwährung Bitcoin aus.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 5 Minuten
Teilen
Krypto-Regulierung

Beitragsbild: Shutterstock

Bitcoin (BTC): Korrektur an den Finanzmärkten setzt Bitcoin-Kurs unter Druck

BTC-Kurs: 38.551 USD (Vortag: 37.703 USD)

Kurzfristige Widerstände/Ziele: 39.322 USD, 39.854 USD, 40.019/40.190 USD, 40.851 USD, 41.729 USD, 42.258 USD, 42.972 USD, 43.330 USD, 43.735 USD, 44.216 USD, 44.853/45.087 USD, 46.196/46.521 USD

Kurzfristige Unterstützungen: 38.591 USD, 38.250 USD, 37.703 USD, 37.227 USD, 36.381 USD

Kursanalyse Bitcoin (BTC) 27.04.22
Stundenchart Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

Gründe für die Kursschwäche bei Bitcoin:

  • Der Bitcoin-Kurs kam im Zuge eines deutlichen Abverkaufs im US-Technologieindex Nasdaq ebenfalls deutlich unter die Räder. Verfehlte Umsatz- und Gewinnerwartungen nach Veröffentlichung der jüngsten Quartalszahlen großer Technologieunternehmen wie Google und Microsoft verstärkte diesen Trend weiter.
  •  Bitcoin fiel temporär zurück in den grünen Unterstützungsbereich zwischen 37.228 USD und 38.591 USD und markierte ein neues Tief 30-Tage-Tief bei 37.703 USD.
  • Die Ausbildung eines neuen Monatstiefs bei Bitcoin sorgte am gestrigen Nachmittag zu Panikverkäufen vieler Kleinanleger. Mehr als 10.000 BTC wurden innerhalb weniger Stunden an die Krypto-Börsen geschickt und verkauft, was die Abwärtsbewegung noch verstärkte.

  • Ein weiterer Faktor ist die andauernde Stärke des US-Dollar. Diese dürfte sich durch die jüngste Ankündigung stärkerer Zinserhöhungen weiter ausbauen. Der Dollar-Index DXY markierte in der Folge diese Woche ein neues 2-Jahreshoch.
  • Diese Outperformance lässt auch sämtliche anderen Assets, die gegen US-Dollar gehandelt werden, deutlich im Kurs abrutschen. Die Kurse der Edelmetalle Gold und Silber, wie auch des Währungspaares Euro/US-Dollar kamen ebenfalls deutlich unter Druck. Der Euro-Kurs handelt historisch niedrig, nur unweit des damaligen Ausgabekurses zur Euro-Einführung vor 20 Jahren.
  • Dass zeitgleich auch die Zinsen auf US-Staatsanleihen immer weiter steigen und in Folge das Interesse institutioneller Anleger an risikobehafteten Anlageklassen tendenziell anzunehmen droht, wirkt sich ebenfalls negativ auf die Kursentwicklung Bitcoins aus.
  • Ein Lichtblick für die Bullen ist in dem massiven Verkauf von Bitcoins durch Kleinanleger zu sehen. Am gestrigen Dienstag verkauften Retail-Investoren zusammen mehr als 10.000 Bitcoin auf verschiedenen Kryptobörsen. Diese “Kapitulation” der Kleinanleger markierte in der Vergangenheit schon mehrfach eine Trendumkehr.

Bullishes Szenario (BTC):

  • Nach einem schwachen Wochenauftakt konnte sich Bitcoin in den letzten Handelsstunden zwar der technischen Gegenbewegung am klassischen Finanzmarkt anschließen, prallte jedoch bereits am EMA50 (orange) aktuell wieder gen Süden ab.
  • Die Bullen müssen nun alles daran setzen den BTC-Kurs per Stundenschluss zurück durch den EMA50 sowie den Supertrend über die 39.567 USD zu manövrieren. An dieser Widerstandsmarke verläuft aktuell auch das obere Bollinger-Band im Stundenchart.
  • Kann dieses Kurslevel nachhaltig zurückerobert werden, und auch der EMA200 (blau) bei 39.854 USD wird überwunden, rückt abermals die Unterkante des lila Widerstandsbereichs in den Blick. Hier findet sich das 23er Fibonacci-Retracement der aktuellen Korrekturbewegung.  
  • Sollte dieser Bereich durchbrochen werden, kommt es im Bereich des gestrigen Tageshochs bei 40.851 USD zu einer ersten kurzfristigen Richtungsentscheidung.
  • Gelingt eine Stabilisierung darüber, ist eine Folgebewegung bis an das 38er Fibonacci-Retracement bei 41.729 USD wahrscheinlich. Ein Sprung über diesen Resist aktiviert den Kreuzwiderstand aus horizontaler Linie und roter Abwärtstrendlinie als nächstem Anstiegsziel.

Erstes Zeichen einer möglichen Stabilisierung

  • Am heutigen Mittwoch ist eine Stabilisierung über der 42.258 USD nicht zu erwarten. Bei 42.972 USD verläuft zudem das Vorwochenhoch gepaart mit dem 50er Fibonacci-Retracement. Ein Abpraller ist spätestens hier einzuplanen.
  • Überspringt Bitcoin wider Erwarten auch dieses Widerstandscluster nachhaltig und steigt sodann auch über die 43.330 USD, hellt sich das Chartbild kurzfristig auf.  
  • Die Bullen werden alles daran setzen, Bitcoin bis an das 61er Fibonacci-Retracement bei 44.216 USD ansteigen zu lassen.
  • Abermals dürften Anleger vermehrt Gewinne realisieren.
  • Durchbricht der Bitcoin-Kurs perspektivisch den blauen Widerstandsbereich, kommt es in der gelben Resistzone zu einer Vorentscheidung.
  • Zwischen 44.853 USD und 45.087 USD ist erneut mit Gegenwehr der Verkäuferseite zu planen.
  • Ein Ausbruch über diese Zone rückt das maximale bullishe Kursziel für die kommenden Handelstage zwischen 46.196 USD und 46.521 USD wieder in den Blick der Investoren.
  • Der Bereich um das Monatshoch stellt unverändert das maximale Anstiegsziel für Bitcoin dar.

Bearishes Szenario (BTC):

  • Seit der letzten Kursanalyse vom 19. April korrigierte Bitcoin bis in den grünen Unterstützungsbereich. Zwar erholt sich die Krypto-Leitwährung etwas von diesem Abverkauf, solange die Marke von 39.322 USD jedoch nicht nachhaltig zurückerobert wird, ist ein Rückfall in Richtung des Wochentiefs bei 37.703 USD jederzeit vorstellbar.
  • Kommt es zu einem Retest dieser Kursmarke, ist erneut mit einem Kampf zwischen Bullen und Bären zu rechnen.

  • Unterschreitet Bitcoin das Nachttief bei 37.703 USD per Stundenschlusskurs und auch die Unterkante der grünen Supportzone wird durchbrochen, weitet sich der Abverkauf bis an das maximale kurzfristige Korrekturziel bei 36.381 USD aus. Im ersten Anlauf ist nicht mit einem Durchbruch unter dieses Unterstützungsniveau zu planen.
  • Sollte sich die Kurskorrektur an den weltweiten Finanzmärkten in der kommenden Zeit weiter ausweiten, könnte Bitcoin jedoch mittelfristig bis 34.437 USD oder sogar bis an das Jahrestief bei 32.941 USD zurückfallen.     

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,94 Euro.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter, bei denen du in wenigen Minuten Bitcoin kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #62 August Test
BTC-ECHO Magazin – Halbjahresabo
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.