Zum Inhalt springen

Altcoinanalyse Polkadot (DOT) versucht, gen Norden auszubrechen

Der Kurs von Polkadot (DOT) arbeitet aktuell an einer Bodenbildung. Damit folgt Polkadot anderen großen Kryptowährungen in dem Versuch, eine Gegenbewegung gen Norden zu starten.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 5 Minuten
Teilen
Polkadot

Beitragsbild: Shutterstock

  • Kurs (DOT): 10,63 USD (Vorwoche: 11,01 USD)
  • Widerstände/Ziele: 11,79 USD, 13,28 USD, 14,34 USD, 15,85 USD, 17,89 USD, 20,05/20,62 USD, 22,34 USD, 23,76 USD, 25,54 USD, 27,96 USD, 31,46 USD
  • Unterstützungen: 10,37 USD, 9,07 USD, 7,90 USD, 7,31/7,20 USD, 6,12 USD, 4,59 USD, 3,90 USD
Kursanalyse Polkadot (DOT) 23.05.22
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares DOT/USD auf Binance

Polkadot Recap:

  • Der Kurs von Polkadot rutschte zusammen mit anderen großen Kryptowährungen wie Solana (SOL), Cardano (ADA) und Avalanche (AVAX) in den letzten Monaten deutlich gen Süden und markierte am 12. Mai dieses Jahres ein neues 52-Wochen-Tief bei 7,31 USD. Damit erreichte der DOT-Kurs fast auf den Cent das anvisierte maximale bearishe Kursziel aus der letzten Kursanalyse vom 21. Februar.
  • Ausgehend von diesem starken Supportbereich initiierte Polkadot eine Gegenbewegung, welche den DOT-Kurs bis an das 23er Fibonacci-Retracement bei 11,79 USD führte.

  • Zwar kam es in den Folgetagen zu einer erneuten Kurskorrektur in Richtung 9,07 USD, aktuell versuchen die Bullen jedoch erneut den DOT-Kurs per Tagesschlusskurs über den Widerstand bei 10,38 USD in Richtung des Vorwochenhochs zu hieven.  
  • Mit Blick auf die Indikatoren zeigt sich im Wochenchart ein überverkaufter Zustand. Im Tageschart weist der MACD-Indikator zudem ein frisches Kaufsignal auf. Die Chance auf eine Bodenbildung bei Polkadot scheint somit gegeben.
  • Solange der DOT-Kurs jedoch unterhalb des Supertrends bei 13,28 USD notiert, ist bei einer erneuten Gesamtmarktkorrektur jederzeit mit einem Retest des Verlaufstiefs und sogar neuen Jahrestiefs zu rechnen.  

Bullishe Variante (Polkadot)

  • Der DOT-Kurs macht es Konkurrenten wie Avalanche nach und versucht in den letzten Handelstagen eine Umkehrbewegung einzuleiten.
  • Stabilisiert sich der DOT-Kurs zeitnah oberhalb der 10,38 USD und springt erneut in Richtung 11,79 USD, ist eine erste Richtungsentscheidung erwartbar.
  • Sollte Polkadot per Tagesschlusskurs dynamisch über dieses Kurslevel ausbrechen, aktivieren sich neue Kursziele bei 13,28 USD sowie 14,34 USD. In dieser Zone verlaufen mit dem Supertrend sowie dem EMA50 (orange) gleich zwei starke Widerstände.
  • Wird dieser Resist ohne nennenswerte Rückschläge zurückerobert, hellt sich das Chartbild wieder leicht auf und die Abrisskante bei 15,85 USD dürfte anvisiert werden. An dieser Widerstandsmarke findet sich zudem auch das 38er Fibonacci-Retracement. Die Bullen dürften sich hier im ersten Anlauf schwertun.

Mehr Aufwärtspotential vorstellbar

  • Durchbrechen die Bullen in den kommenden Handelswochen hingegen auch diese Widerstandsmarke dynamisch, ist ein Kurssprung bis in die türkise Zone einzuplanen. Zwischen 17,89 USD und 20,62 USD verlaufen mit dem 50er Fibonacci-Retracement sowie dem EMA200 (blau) zwei weitere massive Widerstände. Die relative Schwäche am Kryptomarkt macht einen Kurs-Abpraller wahrscheinlich.  
  • Solange Polkadot sich in der Folge oberhalb der 15,85 USD stabilisiert, ist mittelfristig ein Kurssprung zurück bis in den gelben Resistbereich zwischen 22,34 USD und 23,76 USD vorstellbar. Hier verläuft aktuell auch der MA200 (grün). Zudem scheiterte der DOT-Kurs in dieser Zone bereits in den abgelaufenen Monaten mehrfach.
  • Sollte die Käuferseite genug Kaufkraft aufbringen, diese Zone zu durchstoßen, rücken die maximalen Kursziele für die kommende Zeit bei 25,54 USD (Golden Pocket) sowie 27,96 USD in den Fokus der Investoren. Vorerst ist ein Kursanstieg über das 61er Fibonacci-Retracement nicht zu erwarten, zu stark war der Abverkauf seit Jahresbeginn.

Bearishe Variante (Polkadot)

  • Die Bären erreichten das maximale Kursziel auf der Unterseite, bevor die Bullen einen ersten Gegenschlag initiierten.
  • Zwar setzt sich Polkadot in den letzten Handelstagen zunehmend von seinem Jahrestief gen Norden ab, solange der DOT-Kurs den Widerstand bei 11,79 USD nicht nachhaltig durchbrechen kann, ist jederzeit mit einem erneuten Abverkauf zu rechnen.
  • Sogar ein Retest der Zone um 13,28 USD ist aus Verkäufersicht unproblematisch. Dreht Polkadot spätestens hier wieder gen Süden um und durchschlägt in der Folge die Unterstützungen bei 10,38 USD und 9,07 USD, rückt die lila Supportzone wieder in den Fokus. Abermals werden die Bullen alles daran setzen müssen, den Bereich um 9,07 USD per Tagesschlusskurs zu verteidigen.

Deutlich tiefere Kurse zu erwarten

  • Misslingt diese Stabilisierung und Polkadot markiert ein neues Verlaufstief, dürften die Bären die Marke von 6,12 USD anvisieren. Dieses Kurslevel markiert das alte Ausbruchslevel vom 28. Dezember 2020. Eine Gegenbewegung gen Norden ist hier einzuplanen.  
  • Sollte dieser Support im Zuge einer anhaltenden Gesamtmarktkorrektur jedoch ebenfalls aufgegeben werden, dürfte Polkadot weiter an Boden verlieren und in Richtung der Unterstützung bei 4,59 USD wegbrechen. Diese Kursmarke fungierte in der Vergangenheit mehrfach als Widerstand und später dann als Unterstützung.
  • Im Fall eines anhaltenden Bärenwinters ist auch ein Rückfall bis an die 3,90 USD nicht auszuschließen. Diese Kursmarke stellt aus aktueller Chartsicht das maximale bearishe Kursziel für die kommenden Handelsmonate dar.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,95 Euro.

Du möchtest ApeCoin (APE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #60 Juni 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.