Zum Inhalt springen

Next Big Thing? Aimedis: Der nächste Metaverse-Hype steht in den Startlöchern

Die aktuelle Lage am Krypto-Markt kann perfekte Einstiegsmöglichkeiten für Investoren bieten. Gerade im Metaverse-Sektor lohnt die Suche. Einen genauen Blick wert: Aimedis.

Sponsored Post
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Avalon

Beitragsbild: Aimedis

Aimedis baut ein Metaverse für den Gesundheitssektor. Der perfekte Einstieg für Metaverse-Investoren? Wir nehmen das Projekt unter die Lupe.

Metaverse: Der perfekte Zeitpunkt für den Einstieg?

Das Metaverse verbindet den digitalen und den analogen Raum. Die Technologie, die bestens dafür geeignet ist, ist die Blockchain-Technologie. Schließlich ist sie seit dem ersten Bitcoin-Block dafür bekannt, Transparenz und Vertrauen im Digitalen zu schaffen. Metaverse-Projekte wie Decentraland oder The Sandbox konnten samt ihren Token gerade im letzten Jahr eine große Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Wer hier rechtzeitig investiert hat, konnte sehr hohe Gewinne einstreichen. So waren die Grundstückpreise im Decentraland-Metaverse innerhalb kurzer Zeit in Millionenhöhe angestiegen. Wer nur früh genug eines der begehrten digitalen Parzellen Land gekauft hatte, konnte sich nachher über ein sattes Plus freuen. Doch spätestens mit dem jüngsten Crash ist dieses Interesse wieder abgeflacht.

Gemäß den Grundsätzen für antizyklisches Investment könnte genau jetzt der richtige Zeitpunkt sein, um sein Geld in fundierte Metaverse-Projekte zu stecken: Verkaufen, wenn die Geigen spielen und kaufen, wenn die Kanonen donnern. Aimedis könnte das optimale Metaverse bieten, um sich auf den nächsten Hype vorzubereiten.

Aimedis Avalon: Das Metaverse für den Gesundheitssektor

Umso vielversprechender ist es, sich bereits jetzt einen Platz im Aimedis Avalon Metaverse zu sichern. Die digitale 3-D-Welt wird über IoT-APIs mit Geräten und Trackern in der analogen Welt verbunden sein und damit die Grundlage für die Metaverse-Revolution im Gesundheitssektor bilden. Avalon bietet Raum für Patienten, Familien, Studenten, Ärzte, Pflegepersonal, Apotheken, Therapeuten, die Pharmaindustrie, Versicherungen, Universitäten, Selbsthilfegruppen und viele weitere.

Das Team hinter dem Projekt modelliert Aimedis Avalon nach der realen Welt. Das bedeutet, dass viele verschiedene Länder darin vertreten sein werden. Jedes einzelne davon wird mindestens eine Stadt in Avalon haben. So entsteht eine eigene Ökonomie im Digitalen, die alle Herausforderungen des Informationszeitalters an den Gesundheitssektor meistert.

Jede Stadt bekommt dabei über 5.000 Parzellen an digitalem Land. Jede Parzelle entspricht indes 21 Metern x 21 Metern. Bis zu 4.000 dieser Parzellen stehen zum Verkauf, während die restlichen 1.000 für kulturelle Zwecke der jeweiligen Länder gedacht sind. Auch werden durch Play-to-earn Areale Hype und Nutzung von Avalon gefördert.

Neben Universitätskliniken und Klinikketten haben weitere renommierte Institute und Firmen Plätze in Avalon reserviert und werden rasch für regen Betrieb auf den in der Unreal Engine 5 basierten Karten sorgen.

Wer sich bereits jetzt einen Platz im Aimedis-Metaverse sichern möchte, kann sich hier anmelden. Eine Parzelle Land gibt es bereits ab 2.500 US-Dollar zu kaufen.

Sponsored Post
Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.
Mehr zum Thema
Verwandte Themen
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #62 August Test
BTC-ECHO Magazin – Halbjahresabo
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.