Zum Inhalt springen

Bitcoinanalyse Bitcoin-Analyse: Eine Vorentscheidung für die kommenden Wochen naht

Bitcoin (BTC) handelte diese Woche in einer sieben Prozent Handelsrange. Weder Bullen noch Bären wagten sich aus der Deckung. Dieses dürfte sich zeitnah ändern. In dieser Analyse findest du die Gründe.

Stefan Lübeck
 |  Lesezeit: 7 Minuten
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: shutterstock

Bitcoin (BTC): Der Wahrscheinlichkeit eines Ausbruchs aus der Seitwärtsphase nimmt zu

BTC-Kurs: 29.766 USD (Vortag: 30.137 USD)

Kurzfristige Widerstände/Ziele: 30.612 USD, 31.422 USD, 32.205 USD, 33.097 USD, 33.714 USD, 34.748 USD,35.464 USD, 36.587 USD, 37.452 USD, 38.250 USD, 39.322 USD,39.854 USD,40.019 USD, 40.851 USD, 41.183 USD,

Kurzfristige Unterstützungen: 29.256 USD, 28.751 USD, 27.696 USD, 26.170 USD, 25.342 USD, 23.887 USD, 21.892 USD, 19.884 USD

Kursanalyse Bitcoin (BTC) 25.05.22
Stundenchart Kursanalyse auf Basis des Wertepaares BTC/USD auf Coinbase

Recap Bitcoin

  • Der Kryptomarkt kann sich im Zuge einer anhaltenden Seitwärtsphase der Krypto-Leitwährung Bitcoin (BTC) etwas von seiner Schwäche der Vorwochen lösen. Anleger scheinen die richtungslose Kursbewegung von Bitcoin zwischen 28.741 USD und 30.612 USD für Neueinstige zu nutzen.
  • Trotz eines anhaltend niedrigen Fear & Greed Index, der in den letzten Wochen um den Wert von 10, welches extreme Anlegerangst widerspiegelt, oszillierte, fassen erste Investoren wieder den Mut für neue Einstiege.

  • Dass sich der BTC-Kurs trotz einer anhaltenden Schwäche am klassischen Finanzmarkt oberhalb der starken Unterstützung bei 28.751 USD aktuell stabilisieren kann, ist kurzfristiges Zeichen für eine mögliche Bodenbildungsphase.
  • Wie in der Vorwoche gilt weiterhin das “Golden Pocket” bei 26.170 USD als letzte Bastion der Bullen, welches es zwingend zu verteidigen gilt.
  • Am heutigen Mittwoch scheinen auch die US-amerikanischen Aktienindizes zu einer ersten Entlastungsrallye anzusetzen. Ob der Nasdaq100 bereits eine nachhaltige Umkehrbewegung ausbilden kann, oder in den kommenden Handelstagen eine weitere Abwärtsbewegung folgt, ist aktuell jedoch schwer zu sagen.

Weitere Argumente für eine Kurserholung

  • Positiv zu werten ist zudem, dass der weltgrößte Technologie-Konzern Apple in den letzten Tagen wiederholt an einer Schlüsselunterstützung gen Norden abgeprallt ist. Erste Investoren sehen bei diesem Kursniveau aktuell gute Einstiegschancen.
  • Die Situation bei den technischen Indikatoren von Bitcoin weist in den großen Zeiteinheiten auch diese Handelswoche einen überverkauften Status auf, was die Wahrscheinlichkeit einer Erholungsbewegung ebenfalls verbessert.

  • Nach acht roten Wochenkerzen in Folge bestehen rein statistisch betrachtet zunehmend gute Chancen auf eine Erholungsrallye in den kommenden Handelswochen.
  • Auch diese Woche nahm der Anteil von Bitcoin im sogenannten Open-Interest (OI) an den Future-Börsen weiter zu. Mit einem Anstieg von 41.000 neuen Bitcoins beläuft sich das kumulierte Open-Interest sämtlicher Long- und Shortwetten jetzt auf 290.000 Bitcoin.
  • Da trotz aller bullishen Anzeichen für eine zeitnahe Entlastungsbewegung weiterhin die Möglichkeit einer Trendfolge gen Süden besteht, sollten Anleger optimalerweise einen Kurssprung über die 30.612 USD abwarten, bevor neue Zukäufe getätigt werden.   

Bullishes Szenario (BTC)

  • Bitcoin bewegte seit der letzten Kursanalyse vom 18. Mai in einer engen Seitwärtsrange. Die bereits in der Vorwoche thematisierte Seitwärtsspanne zwischen 28.751 USD auf der Unterseite und 30.612 USD auf der Oberseite hat unverändert Bestand. Der BTC-Kurs konnte bisher nicht aus dem türkisen Bereich ausbrechen.
  • Erst wenn es den Bullen gelingt, den multiplen Widerstand aus 23er Fibonacci-Retracement und Rangeoberkante bei 30.612 USD nachhaltig zu durchbrechen, ist ein Durchmarsch bis an das Vorwochenhoch bei 31.433 USD einzuplanen. Dieser Ausbruch wäre ein weiteres Indiz dafür, dass Bitcoin zumindest kurzfristig weiter im Wert zulegen dürfte.

Ein bullisher Ausbruchs aus der Seitwärtsrange untermauert die Bodenbildungsphase

  • Kann Bitcoin nach einem erfolgreichen Ausbruch aus seiner Seitwärtsphase auch das Vorwochenhoch überwinden, aktivieren sich die nächsten Kursziele im Bereich zwischen 32.205 USD und 33.097 USD.
  • Das maximale kurzfristige Anstiegsziel hat sich somit nicht verändert.
  • Können die Bullenlager nach Erreichen der 33.097 USD weiter Kaufdruck generieren, und zurück über die 33.714 USD ansteigen, ist ein Folgeanstieg bis an das nächste wichtige Kursziel bei 34.748 USD vorstellbar. Erste Anleger werden an dieser Widerstandsmarke Gewinne einstreichen wollen.
  • Stabilisiert sich der BTC-Kurs weiter und überwindet perspektivisch auch die Marke von 34.748 USD, dürfte sich die Erholungsbewegung bis an den horizontalen Widerstand bei 35.464 USD ausdehnen. Dieses Widerstandslevel stellt einen starken Resist dar. Die Bullen werden einiges an Energie aufbringen müssen, um diesen Widerstand zu überwinden.

Die Erholungsbewegung gewinnt an Momentum

  • Gelingt der Kursausbruch, rückt unmittelbar die Oberkante der grünen Widerstandszone bei 36.587 USD in den Fokus. Damit ist das mittelfristige Kursziel für die nächsten Wochen bei 37.452 USD in greifbarer Nähe. Ein Anstieg bis an dieses wichtige Kursziel würde mit einer Rückeroberung der übergeordneten Abwärtstrendlinie einhergehen und das Chartbild weiter aufhellen.
  • Die Abrisskante in diesem Widerstandsbereich stellt unverändert einen Gradmesser für die kommenden Handelsmonate dar.

  • Erst wenn der Bereich um 37.500 USD zurückerobert ist, werden die Bullen das nächste übergeordnete Kursziel bei 39.322 USD anvisieren.
  • Hier findet sich neben der horizontalen Widerstandslinie auch das 61er Fibonacci-Retracement der übergeordneten Abwärtsbewegung.
  • Die Zone zwischen 39.322 USD und 40.019 USD ist vorerst als der Zielbereich dieser Entlastungsbewegung zu sehen, weshalb Anleger vermehrt Gewinne einstreichen werden.

Bearishes Szenario (BTC)

  • Die Bären verpassten in den letzten Tagen mehrfach die Chance, den Bitcoin-Kurs zurück unter den starken Support bei 28.751 USD abzuverkaufen.
  • Aktuell handelt der BTC-Kurs zudem wieder oberhalb des Supertrend im Stundenchart.
  • Immerhin gelang es der Verkäuferseite zuletzt mehrfach den Kurs von Bitcoin an der 30.612 USD zu deckeln.
  • Unverändert halten die Verkäufer das Zepter in ihrer Hand.

  • Rutscht Bitcoin in den kommenden Handelsstunden erneut zurück unter die 29.256 USD, ist ein Retest der starken Unterstützung bei 28.751 USD einzuplanen. Können die Bären diesen Support per Stundenschlusskurs unterbieten, weitet sich die Korrektur bis an die 27.696 USD aus. Hier verläuft der Kreuzsupport aus horizontaler Unterstützung und 61er Fibonacci-Retracement der letzten Kursbewegung.
  • Wird diese Unterstützung ebenfalls per Stundenschluss aufgegeben, ist ein Rückfall bis an die 26.170 USD zu berücksichtigen.

Die Wahrscheinlichkeit einer Korrekturausweitung steigt deutlich

  • Diese Unterstützungsmarke ist als letztes potenzielles Umkehrlevel auf dem Weg zum Jahrestief zu werten. Kommt die Käuferseite hier nicht zurück aufs Parkett, ist ein Retest des Jahrestiefstkurses bei 25.342 USD sehr wahrscheinlich.
  • Auch dass der Bitcoin-Kurs in der Folge ein neues Jahrestief generieren dürfte, sollten Anleger im Hinterkopf haben.   
  • Durchbricht Bitcoin sodann auch die psychologische 25.000 USD Marke, ist eine Korrekturausweitung bis mindestens 23.887 USD einzuplanen.

  • Durch die anhaltend hohe Korrelation mit den US-amerikanischen Aktienindizes, würde eine erneute Schwäche am weltweiten Finanzmarkt Bitcoin ebenfalls weiter korrigieren lassen.
  • Der Support bei 21.892 USD stellt die letzte Möglichkeit einer Trendumkehr oberhalb des Bereichs um 20.000 USD dar. Wahrscheinlicher wäre jedoch ein von vielen Investoren lang ersehnter Retest des Allzeithochs aus 2017 bei 19.881 USD.
  • Vorerst stellt dieser Bereich das maximale bearishe Kursziel für die kommenden Handelswochen dar.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,94 Euro.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Binance gehört zu den größten weltweit aktiven Krypto-Börsen und bietet seinen Nutzern eine Vielzahl von Coins an – oftmals auch die, die die Konkurrenz vermissen lässt.
Zu Binance
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #62 August Test
BTC-ECHO Magazin – Halbjahresabo
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.