Zum Inhalt springen

"Massive Leistungsverbesserung" Cardano Hard Fork “Vasil” kommt im Juni

Das Cardano-Netzwerk steuert auf seine nächste Hard Fork zu. Chefentwickler Charles Hoskinson erklärt, welche Verbesserungen “Vasil” bringen soll.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Cardano-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

  • Cardano bewegt sich mit großen Schritten auf die nächste Hard Fork zu.
  • “Vasil” soll im Juni durchgeführt werden und laut Charles Hoskinson eine “massive Leistungsverbesserung für Cardano” mit sich bringen.
  • Der IOHK-CEO und Chefentwickler erklärte in einem Video, dass die Hard Fork verschiedene Skalierungslösungen integrieren würde, die “Pipelining, neue Plutus CIPs, UTXO On-Disk-Storage und Hydra beinhalten.”
  • “In Kombination mit Parameteranpassungen werden diese Funktionen den Durchsatz von Cardano erhöhen und das System optimieren, um eine wachsende Anzahl von dezentralen Finanzanwendungen (DeFi), Smart Contracts und DEXs aufzunehmen”, so Hoskinson.
  • Zudem arbeite das Entwicklerteam an neuen Funktionen wie einem DApp-Store und Bridges, über die sich Token auf Sidechains übertragen lassen.
Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #62 August Test
BTC-ECHO Magazin – Halbjahresabo
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.