Zum Inhalt springen

Zwei Wochen, 1.200 Nutzer, 150 Transaktionen Coinbase öffnet NFT-Marktplatz – und keiner geht hin

Der Hype um Coinbase-NFT war riesig. Seit zwei Wochen dürfen drei Millionen Nutzer die Plattform testen. Nur kaum einer tut es.

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Coinbase

Beitragsbild: Shutterstock

  • Der NFT-Marktplatz von Coinbase startete vor zwei Wochen in die geschlossene Beta. Die ersten Analysen sind extrem ernüchternd.
  • Über acht Millionen Menschen meldeten sich nach Bekanntgabe 2021 für die Warteliste an. Drei Millionen erhielten einen Platz.
  • Bis zu diesem Donnerstag waren insgesamt nur etwas mehr als 1.200 Nutzer auf der Plattform aktiv. Das entspricht 0,014 Prozent der Warteliste. Das zeigen die Auswertungen von Dune Analytics.
  • Bisher wurden nur 150 Transaktionen zu einem Wert von knapp 75.000 US-Dollar getätigt.
  • In den sozialen Netzwerken erntet Coinbase viel Spott für den Flop. Manche Betatester kritisieren das User-Interface. Es sei anders als versprochen nicht intuitiver als gängige Plattformen.
  • Die Aktie von Coinbase fiel seit ihrem Allzeithoch am 10. November um fast 70 Prozent auf 112 US-Dollar.
Du willst Cardano (ADA) kaufen?
Das kannst du ganz einfach über eToro. Der Anbieter bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Auch Cardano-Staking ist hier möglich.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #62 August Test
BTC-ECHO Magazin – Halbjahresabo
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.